Die Gründung

Der SDB e.V. schließt Lücke im Netz der Bürgerplattformen

Am 10.10.2019 gründeten Bürger aus den vier Stadtteilen Adelsberg, Reichenhain, Harthau und Erfenschlag die Bürgerplattform Süd-Ost. Die nunmehr achte Bürgerplattform im Stadtgebiet von Chemnitz schließt den Kreis der möglichen Bürgerplattformen in Chemnitz. Damit haben nun alle Stadtgebiete, die keinen Ortschaftsrat haben eine Interessenvertretung nach den Vorgaben der Stadtratsbeschlüsse zu Bürgerbeteiligungen.
An dem Abend wurden je 3 Vertreter aus Adelsberg, Reichenhain und Harthau gewählt. Für den Ortsteil Erfenschlag bleiben drei Plätze in der Steuerungsgruppe offen. Diese können während der einjährigen Startphase der Bürgerplattform jederzeit durch interessierte Bürger, die in Erfenschlag ihren Arbeitsort, Wohnort oder Wirkungskreis haben nachbesetzt werden.
Die Veranstaltung wurde durch den SDB e.V. (Herrn Thomas Bossack) moderiert und mit aktuellen Beispielen des Koordinators aus MitteOst (Herrn Oliver Treydel) vervollständigt. Nach kontroversen Diskussionen zum Thema Bürgerplattformen (JA NEIN) und Ortschaftsräten (Warum nicht für jeden Stadtteil?) konnte sich die Bürgerversammlung mit fast 60 Teilnehmern dann doch mit übergroßer Mehrheit für „Wir machen jetzt erst mal los!“ entscheiden.
Die Steuerungsgruppe (9 gewählte Teilnehmer) fand sich anschließend zur konstituierenden Sitzung zusammen. Die Mitglieder stimmten einstimmig für den SDB e.V. als Träger. Sie beschlossen auch, dass sie nach einer einjährigen Startphase zu einem erneuten Wahlprozess treffen werden.
Im Austausch und mit einhelliger Zustimmung der Steuerungsgruppe wurde Andreas Schmieder zum Koordinator bestimmt. Andreas Schmieder wird nun die Vorbereitungen zum Anerkennungsverfahren durch den Stadtrat in die Hand nehmen. Sofern alle Fristen eingehalten werden und Abläufe in der Verwaltung ordnungsgemäß laufen, sollte ab Januar 2020 auch die Bürger der Stadtteile in SüdOst über das volle Bürgerbudget sowie die Personal- und Sachkosten verfügen. Mit der heutigen Wahl kann die Bürgerplattform als gewähltes Gremium der Bürger und als Träger öffentlicher Belange schon beginnen, die auf der Bürgerversammlung genannten Themen stärker in den Fokus zu nehmen.

Mit der Bestätigung durch den Stadtrat am 18.12.2019 wird die Bürgerplattform ab jetzt finanziell durch die Stadt Chemnitz unterstützt. Die Bürgerplattform kann dadurch einen Koordinator 20 Stunden in der Woche beschäftigen und dadurch besser wirken. Desweiteren hat der Stadtrat beschlossen, dass der Bürgerplattform ein jährliches Budget in Höhe von 1,61 € pro Einwohner in ihrem Gebiet zur Verfügung gestellt wird. Die Mitglieder der Steuerungsgruppe verfüget über dieses Budget und wird damit Projekte, Initiativen und Vereine in den vier Stadtteilen unterstützen. Die Bürgerplattform wird ebenfalls immer wieder Bürgerdialoge zu aktuellen Themen anbieten. Aktuelle Termine finden sie hier.